Berlin-Blog

Die Berliner Stadtlandschaft verändert sich rasant. Das Kunst- und Kultur-Angebot ist riesig. An dieser Stelle möchte ich Ihnen meine ganz persönliche Auswahl interessanter Nachrichten aus Berlin und Brandenburg vorstellen - schwerpunktmäßig aus den Bereichen Architektur, Denkmalpflege, Kulturgeschichte, Ausstellungen, Stadtkultur und Kunst. Vieles davon können Sie auch im Rahmen meiner Führungen erleben.

Holzmarkt 25Nachdem die letzten Strände an der Friedrichshainer und Kreuzberger Spree verschwunden waren, ist nun wieder so ein besonderer Berliner Ort entstanden: Auf dem Gelände der ehemaligen Bar 25 am Ostbahnhof ist seit Anfang Mai der Holzmarkt 25 geöffnet.

Vorne an der Holzmarktstraße wird der Besucher gleich von einer riesigen Diskokugel begrüßt. Auf dem weitläufigen Grundstück öffnet sich dann um zwei Plätze eine dörfliche, verwinkelte Mischung aus kleinen Läden mit Weinbar, Bäckerei, Café und diversen Bars. Neben den massiven Gebäuden wurden hölzerne Altbauten hierher versetzt oder luftig-leichte Fantasiearchitekturen errichtet. Teil des Projekts sind außerdem eine Artistenhalle, eine Kita, ein Multimediaproduktionshaus und einiges mehr. Hier und da wird noch gebaut, das Ergebnis ist aber schon jetzt sehr beeindruckend. Wunderbar kann man vor dem Restaurant oder auf den kleinen Terassen an der Spree sitzen.

Entwickelt wurde der Holzmarkt 25 vor allem von den Organisatoren der ehemaligen Bar 25 und dem auf dem gegenüberliegenden Kreuzberger Ufer gelegenen Kater Holzig. Beide Projekte mussten den Immobilienentwicklern weichen. Am Holzmarkt konnte das Grundstück vor einigen Jahren vor der drohenden Hotel-Büro-Einheitsbebauung bewahrt werden. Dies gelang freilich nur mit Hilfe einer solventen Schweizer Stiftung. Die Macher selbst sind genossenschaftlich organisiert und werden spätestens seit den ersten sommerlichen Tagen von Besuchern überrannt.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren