Berlin-Blog

Die Berliner Stadtlandschaft verändert sich rasant. Das Kunst- und Kultur-Angebot ist riesig. An dieser Stelle möchte ich Ihnen meine ganz persönliche Auswahl interessanter Nachrichten aus Berlin und Brandenburg vorstellen - schwerpunktmäßig aus den Bereichen Architektur, Denkmalpflege, Kulturgeschichte, Ausstellungen, Stadtkultur und Kunst. Vieles davon können Sie auch im Rahmen meiner Führungen erleben.

Blick ins Foyer von Haus 7 der Stasi-Zentrale

Unter dem Titel "Einblick ins Geheime" ist auf dem Gelände der ehemaligen Stasi-Zentrale in Berlin-Lichtenberg eine neue Ausstellung eröffnet worden. Auf vier Ebenen des Archivgebäudes (Haus 7) wird ein beeindruckender Einblick in die Funktionsweise des Stasi-Archivs gewährt mit seinem System von Karteien, die den Schlüssel für das gewaltige Aktenarchiv darstellen.

Insgesamt lagern hier 111 km Akten, die Hälfte des gesamten von der Staatssicherheit zusammengetragenen Aktenbestandes. Dabei wird nicht nur die Funktionsweise dieses Archivs erklärt, sondern anhand ausgewählter Beispiele auch das Unterdrückungssystem Stasi verdeutlicht. Mit dieser neuen, modernen Ausstellung der Stasiunterlagen-Behörde sind jetzt insgesamt drei Ausstellungen auf dem weitläufigen Gelände zwischen Frankfurter Allee und Normannenstraße zu sehen.

Im Hof steht seit 2016 die von der Robert-Havemann-Gesellschaft in Auftrag gegebene Tafelausstellung "Revolution und Mauerfall". In Haus 1, dem ehemaligen Sitz Erich Mielkes, befindet sich das eigentliche Stasi-Museum, das bereits seit vielen Jahren von der Antistalinistischen Aktion (ASTAK) e.V. getragen wird und umfassend über die Methoden der Staatssicherheit informiert. Das Ganze ist etwas unübersichtlich geworden und firmiert neuerdings unter dem Schlagwort "Campus für Demokratie" - ist aber unbedingt immer wieder einen Besuch wert!

www.bstu.de

www.stasimuseum.de

U5 Magdalenenstraße

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren