Führungen durch Berlin und Brandenburg

Hier können Sie sich einen Überblick über meine Standardführungen verschaffen. Die Überblicksführungen dauern etwa zwei Stunden, die Kompaktführungen ungefähr eine Stunde. Für den großen Überblick biete ich Ihnen eine dreistündige Highlightführung an. Es handelt sich dabei um Stadtspaziergänge. Zur Überbrückung größerer Entfernungen nutzen wir öffentliche Verkehrsmittel. Die Touren können auf Wunsch auch mit dem Fahrrad oder dem Reisebus durchgeführt werden. Sehr gerne begleite ich auch Ihre Schulklasse oder bringe Ihnen die Highlights der Museen auf der Museumsinsel näher.

Selbstverständlich passe ich die Führungen Ihren Interessen und Bedürfnissen an oder mache Ihnen ein maßgeschneidertes Angebot. Neben Zielen in Berlin begleite ich Sie auch nach Brandenburg oder darüber hinaus. Die angebotenen Touren sind in der Regel Privatführungen, d.h. sie finden nur nach Verabredung statt. Ich biete auch öffentliche Führungen zu festen Terminen an, die Sie ebenfalls auf dieser Seite finden. Bitte melden Sie sich dazu ebenfalls an, da die Termine bei fehlenden Anmeldungen entfallen. Die Preise beginnen in der Regel bei 50 € für Kleingruppen bzw. 10 € pro Person. Bitte fragen Sie nach weiteren Angeboten bzw. Gruppentarifen. Die Führungen können auch auf Englisch und Italienisch durchgeführt werden.

Topographie des Terrors und ehemaliges ReichsluftfahrtsministeriumÜberblicksführung

An keinem anderen Ort haben sich so viele Zeugnisse der Zeit zwischen 1933 und 1945 erhalten wie in Berlin. Zudem befinden sich hier die zentralen Gedenkstätten für die Opfer nationalsozialistischer Herrschaft. Die Führung begibt sich auf Spurensuche nach diesem dunklen Kapitel in der Geschichte der Stadt.

Die Tour beginnt am Brandenburger Tor. Hier fand am 30. Januar 1933 der symbolträchtige Fackelzug von SA und SS statt, der das Ende der Weimarer Republik und den Beginn der nationalsozialistischen Herrschaft markiert. Wir laufen weiter zum Reichstag, dem anderen Symbolort für die wechselvolle deutsche Geschichte im 20. Jahrhundert. In diesem Bereich, dem ehemaligen Alsen-Viertel und an der Straße des 17. Juni können wir noch die größenwahnsinnigen Planungen auf dem Weg zur Hauptstadt Germania nachvollziehen. Die Tour führt uns weiter zum Holocaust-Denkmal, dem zentralen Gedenkort für die von den Nazis ermordeten Juden Europas. Unmittelbar daneben stand Hitlers Neue Reichskanzlei. Die Führung folgt jetzt der Wilhelmstraße, wo sich wichtige NS-Ministerien wie das Propagandaministerium oder das Reichsluftfahrtministerium befanden. Sie endet an der Topographie des Terrors. Hier befinden sich die Überreste der Zentralen von SS, Sicherheitsdienst und Geheimer Staatspolizei.

Dauer: ca. 2 Stunden

Treffpunkt: rechts neben dem Brandenburger Tor vor dem "Liebermann-Haus", Pariser Platz Nr. 7
 
Die Touren finden nur statt, wenn Anmeldungen vorliegen. Treffpunkt und Tourverlauf können bei Veranstaltungen und Straßensperrungen zudem variieren. Bitte melden Sie sich daher unbedingt an.

Treffpunkt NS-Zeit

Kommentare   

0 #2 Darja K. 2017-12-15 18:01
Sehr interessante, informative und angenehme Führung von einem echten Profi. Es war so gut, dass wir gleich eine zweite Führung gebucht haben! Bei unserem nächsten Berlin-Besuch werden wir uns gleich bei Herrn Kardel für weitere Führungen melden :)
Zitieren
0 #1 Angélique E. 2017-07-02 08:35
Die Führung NS-Zeit war super angenehm und lehrreich. Herr Kardel ist sehr professionnel und sympathisch. Sehr zu empfehlen!
Zitieren

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren